BlockSim Software-Funktionen

Hier klicken zur Einsicht der Software Schnittstelle...

Die BlockSim Software von ReliaSoft beinhaltet eine flexible, graphische Benutzeroberfläche, die eine Vielfalt von Zuverlässigkeits-Blockdiagramm (ZBD)- Konfigurationen und Fehlerbaumanalysen (FTA) - Gatter und Ereignissen unterstützt. Diese Version enthält jetzt auch Markov-Diagramme (wenn durch Ihre Lizenz abgedeckt).

Durch Anwendung exakter Berechnungen oder diskreter Ereignissimulation unterstützt BlockSim eine Vielzahl von Analysen für reparierbare und nicht reparierbare Systeme, was sowohl für Produktdesigner und Asset-Manager von Vorteil ist. Das beinhaltet Analysen der Zuverlässigkeit, Instandhaltbarkeit/Wartbarkeit, Verfügbarkeit, Zuverlässigkeits-Optimierung, Durchsatz-Berechnungen, Betriebsmittelzuweisung, Lebenszykluskosten und andere Systemanalysen.

Zuverlässigkeits-Blockdiagramme und Fehlerbäume und Markov-Diagramme

Einfache Drag-&-Drop-Methoden vereinfachen die Erstellung von Zuverlässigkeits-Blockdiagrammen oder Fehlerbäumen zur Modellierung von Systemen und Prozessen. Alle traditionellen ZBD-Konfigurationen sowie Fehlerbaum-Gatter und Ereignisse werden unterstützt, damit komplexe Konfigurationen, Lastverteilung, Standby-Redundanz, Phasen, Betriebszyklen, Subdiagramme und mehr modelliert werden können.

Ihre BlockSim Projekte können sowohl Fehlerbäume als auch Zuverlässigkeits-Blockdiagramme enthalten, d.h. zusammen im gleichen Analyse-Arbeitsbereich. Diagramme können durch Verlinkung eines Fehlerbaums als Subdiagramm zu einem ZBD oder umgekehrt integriert werden.

Sie haben auch Zugriff auf diskrete und stetige Markov-Diagramme (bei entsprechender Lizenzabdeckung).

Analysen von reparierbaren Systemen durch diskrete Ereignissimulation

Die BlockSim Simulationskapazität für die IH/Wartbarkeitsanalysen und Verfügbarkeitsanalysen von reparierbaren Systemen ist jetzt noch ausgereifter und realistischer als bisher. Durch Nutzung der Simulation kann die Analyse Fakten berücksichtigen, wie z.B. Betriebszyklen, Wiederherstellungsfaktoren, Ausfall/Stillstandszeit, und Kosten/Verfügbarkeit für Reparatur/Service-Teams und Ersatzteile. Sie können die geeignete Modellierung auch für Wartungsplanung mit Abhängigkeit von anderen Komponenten (IH/Wartungsgruppen) und Systemen erzielen, die während des Betriebsverlaufs verschiedene Phasen durchlaufen (Phasendiagramme).

Die Simulationsergebnisse können für eine Vielzahl von Anwendungen genutzt werden, d.h. einschließlich aber nicht begrenzt auf:

  • Auswahl der effektivsten IH/Wartungsstrategie unter Berücksichtigung von Sicherheitsfaktoren, Kosten und/oder Verfügbarkeit.
  • Intervallbestimmung der optimalen präventiven Instandhaltung (PI).
  • Verwaltung der Ersatzteilhaltung unter Berücksichtigung von Kosten, Kapazitätsauslastung, Materialengpässen, usw.
  • Identifizieren von Komponenten mit der größten Auswirkung auf Verfügbarkeit (Stillstand/Ausfallzeiten).

Zusätzlich kann die BlockSim Durchsatz-Analyse für Identifizierung von Engpässen, Optimierung von Ressource-Allokationen und anderen Verbesserungen der Effizienzsteigerung vom System angewandt werden.

Mit BlockSim können Sie gegebenenfalls auch direkte und indirekte Kosten mit den von Ihnen vorgegebenen IH/Wartungsstrategien angeben. Daraus ergeben sich eine Vielfalt von Simulationsergebnissen, die zur Durchführung der realistischen Schätzung von Lebenszykluskosten von entscheidender Bedeutung sind.

Warum Upgrade auf BlockSim 10?

  • Erhebliche Verbesserungen an der Synthesis Plattform, wie z.B. integrierter Projektplaner mit erweitertem Aktionen/Maßnahmen-Tracking, automatisierte Kontrollen und Meldungen, Analysen leicht auffindbar und filterbar, Batch-Eigenschaften-Editor für Ressourcen-Management, bessere Integration mit Active Directory für Verwaltung von Benutzerkonten, sowie Option zum Implementieren einer Synthesis Enterprise-Portal Website.
  • Diskrete und stetige Markov-Diagramme (wenn durch Ihre Lizenz unterstützt), Werkzeug zur Berechnung des optimalen Inspektionsintervalls für eine Gruppe von Komponenten sowie Festlegung von zustandsbedingen Aufgaben für Auslösen von präventiver/vorbeugender Instandhaltung sogar bei Elementausfall.
  • Neue Drag&Drop-Funktionen für Aufbau von Diagrammen, universales Diagramm-Design, gekrümmte Linienverbinder, bestimmte Blockfolge für Simulationsergebnisse und FMRA Integration mit FRED-Reports, Allokationsanalysen sowie optimaler Austausch. 

[Details - EN]